Gemeindeverwaltung  Ostseebad Binz > Gemeindeverwaltung > Bauen in Binz > Umfrage Stellplatzbedarf Parkhaus
   
zurück

Parkhaus "Am Klünderberg"
Umfrage - zusätzlicher Stellplatzbedarf


Sehr geehrte Gewerbetreibende unserer Gemeinde,
liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Gemeindevertretung beschloss im Jahr 2004 das Binzer Verkehrskonzept und beauftragte die Verwaltung mit der entsprechenden Umsetzung.
Als wesentlicher Bestandteil aus dem Verkehrskonzept steht die Regulierung des „Ruhenden Verkehrs“ durch z.B. eine Erweiterung bestehender öffentlicher Parkplatzkapazitäten.

Die Gemeindevertretung hat zu diesem Zweck die folgenden Beschlüsse gefasst:

- Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 31 „Parken am Klünderberg“ (19.02.2015).

- Den Bau des Parkhauses / Parkdecks am Klünderberg in die städtebauliche Entwicklung der Gemeinde Ostseebad Binz als Entwicklungsziel mit aufzunehmen (25.06.2015).

Neben einem öffentlichen Bedarf an Parkraum könnte die neue Parkierungsanlage auch privaten bzw. privat-gewerblichen Bedarf aufnehmen.

Im Zuge der planerischen Umsetzung gilt es daher, den privaten bzw. privat-gewerblichen Bedarf an Stellraum für das Parkhaus / Parkdeck „Am Klünderberg“ zu ermitteln.

Wir möchten Sie daher in die Planung zum Parkhaus mit einbeziehen und Sie bitten, uns Ihren Bedarf an Parkstellraum zu benennen.

Vorliegend geht es hier um Ihr Interesse, im bezeichneten Parkhaus / Parkdeck für Sie bzw. für Ihre Gäste für einen längeren Zeitraum Parkflächen fest anzumieten.


Für Ihre Bedarfsmeldung benutzen Sie bitte vorrangig das hier eingestellte Kontaktformular.

Alternativ können Sie Ihren Stellplatzbedarf an diese Kontaktstellen melden:

bauamt-amtsleiter(at)gemeinde-binz.de oder
bauamt-strassenverkehr(at)gemeinde-binz.de
FAX-Schreiben unter 038393/374-99

Schon heute bedanken wir uns für Ihre Mitarbeit.

Suche | |


    Gemeindeverwaltung | Ostseebad-Binz - Informationen der Kurverwaltung | Fremdenverkehrsverein Binz e.V. | Impressum