Gemeindeverwaltung  Ostseebad Binz > Gemeindeverwaltung > Ämter > Bauamt > Straßenverkehr
   
zurück
Verkehrskonzept Ostseebad Binz

Umfrage / Bürgerbeteiligung


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Gäste der Gemeinde Ostseebad Binz,
sehr geehrte Gewerbetreibende unserer Gemeinde,

die Gemeindevertretung beschloss im Jahr 2004 das Binzer Verkehrskonzept und beauftragte die Verwaltung mit der entsprechenden Umsetzung.
Im Resultat wurden u.a. für den Ortskern Binz eine Haltverbotszone sowie die Zone 30 km/h ausgewiesen, der ruhende Verkehr im Ortskern neu geordnet und ein Parkleitsystem realisiert.
Für einige Bereiche des Ortes wurden Beschränkungen bzw. Einschränkungen für den Liefer- bzw. Schwerverkehr ausgesprochen.
Diese verkehrslenkenden- und leitenden Maßnahmen sowie auch die Berücksichtigung der konzeptionellen Vorgaben bei der Planung- und Umsetzung bei unseren kommunalen Straßenbaumaßnahmen, die Hauptstraße hier beispielhaft erwähnt, führten zu einer grundlegenden Veränderung des innerörtlichen Bildes.

Um Sie in die Entwicklung unseres Ortes mit einzubeziehen und die verkehrlichen Maßnahmen ständig zu verbessern, haben wir schon in der Vergangenheit in Abständen gebeten, die einhergehenden verkehrlichen Entwicklungen zu beurteilen und uns Ihre positiven, aber auch negativen Beobachtungen und Erfahrungen mitzuteilen. Die eingegangenen Zuarbeiten wurden in den entsprechenden Gremien ausgewertet und für die ständige Verbesserung der Verkehrsabläufe verwendet.

Die Anforderungen an ein funktionierendes Verkehrskonzept sind einem ständigen Wandel unterzogen, da sich auch Ansichten und Nutzungsinteressen ändern.
Nunmehr nach 10 Jahren ist es an der Zeit, unser Verkehrskonzept einer Prüfung auf Aktualität hinsichtlich veränderter Nutzungsansprüche zu unterziehen.

Vorliegend möchten wir Sie gern um Ihre geschätzte Meinung zur aktuellen Verkehrssituation in unserem Ort bitten. Wo gilt es aus Ihrer Sicht Missstände zu beheben - was kann verbessert werden.
Was hat sich aus Ihrer Sicht bewährt und sollte beibehalten werden.

Bitte schreiben Sie uns, ob Ihre Gäste und Sie selbst als Bürger- und Einwohner oder Gewerbetreibender mit der jetzigen Verkehrssituation zufrieden sind bzw. was zu berechtigter Kritik geführt hat.
Ihre Hinweise und Anregungen nehmen wir gern zum Anlass, mit den zuständigen Gremien bzw. Behörden Möglichkeiten zur Verbesserung der jetzigen Situation zu erörtern und unser Verkehrskonzept den aktuellen Gegebenheiten anzupassen und fortzuschreiben.

Soweit Sie sich mit Ihrer geschätzten Meinung in dieser Umfrage einbringen möchten, erbitten wir Ihre Mitwirkung.

Für Ihre Zusendung nutzen Sie bitte die Mail Adressen
bauamt-amtsleiter(at)gemeinde-binz.de oder
bauamt-strassenverkehr(at)gemeinde-binz.de
Sie können aber auch Ihre Zusendung per FAX-Schreiben unter 038393/374-99 veranlassen.

Schon heute bedanken wir uns für Ihre Unterstützung.


Suche | |


    Gemeindeverwaltung | Ostseebad-Binz - Informationen der Kurverwaltung | Fremdenverkehrsverein Binz e.V. | Impressum