Das Logo der Gemeinde Binz invers

Nachrichten
Häufig gestellte Fragen zu Coronavirus-Maßnahmen

Dürfen BesitzerInnen einer Zweitwohnung in Binz oder Prora anreisen?

Nach Angaben der Landesregierung MV dürfen BesitzerInnen einer Zweit­wohnung aus anderen Bundes­ländern ab dem 01.05.2020 wieder in ihre Zweit­wohnungen. Außerdem können Dauercamper in Mecklenburg-Vorpommern ihren Campingplatz wieder nutzen. Das gilt für alle Dauercamperinnen und Dauercamper mit Erstwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern. Bürgerinnen und Bürger aus anderen Bundesländern können ihren Campingplatz wieder nutzen, wenn dieser als Zweitwohnsitz (Nebenwohnung nach dem Bundesmeldegesetz-Stichtag 28.04.2020) gemeldet ist.

Dürfen BesitzerInnen einer Ferienwohnung in Binz oder Prora, die gewerblich vermietet wird, diese Wohnung instand setzen bzw. auf die neue Saison vorbereiten?

Die Einreise zur Durchführung von Kontrollmaßnahmen, Reparatur- und Renovierungsarbeiten an Vermietungsobjekten wie Ferienwohnungen und -häusern ist laut Landesregierung ab dem 18.05.2020 wieder erlaubt. Eine Übernachtung ist nur für die Durchführung der Reparaturarbeiten erlaubt.

Dürfen Familienangehörige in Binz oder Prora besucht werden?

Reisen zu privaten Besuchen bei Familien­angehörigen (Kernfamilie), die ihren ersten Wohnsitz (Haupt- oder alleinige Wohnung nach dem Bundes­melde­gesetz) in Mecklenburg-Vorpommern haben, sind möglich. Familien­angehörige (Kernfamilie) sind hierbei Ehegatten, eingetragene Lebens­partner, Lebens­gefährten, Kinder, Eltern und Großeltern. Ein solcher Familien­besuch ist jeweils auch zusammen mit dem Ehegatten, eingetragenen Lebens­partner oder Lebens­gefährten möglich, sofern häusliche Gemein­schaft besteht.

Welche Zugangsbeschränkungen gibt es an den Landesgrenzen Mecklenburg-Vorpommerns?

Alle Reisen in das Gebiet des Landes Mecklenburg-Vorpommern sind untersagt, soweit die folgenden Punkte nichts anderes bestimmen:

Das Verbot gilt nicht für Personen, die ihren ersten Wohnsitz (Haupt- oder alleinige Wohnung nach dem Bundesmeldegesetz) in Mecklenburg-Vorpommern oder im Amt Neuhaus haben oder in Mecklenburg-Vorpommern eine allgemeinbildende Schule, berufliche Schule oder Schule für Erwachsene besuchen oder an einer Hochschule im Sinne des § 1 Landeshochschulgesetz immatrikuliert sind.

Das Verbot gilt nicht für Reisen, die für die Ausübung beruflicher Tätigkeiten zwingend erforderlich sind.
Das Verbot gilt nicht für Anlässe, bei denen die Anwesenheit der reisenden Person zwingend erforderlich ist aus rechtlichen Gründen (Beispiel: Zeugenaussage vor Gericht) oder zur Erfüllung einer moralischen Verpflichtung (Beispiel: Teilnahme an der Beisetzung eines nahen Verwandten).

Das Verbot gilt nicht für Reisen zu privaten Besuchen bei Familienangehörigen (Kernfamilie), die ihren ersten Wohnsitz (Haupt- oder alleinige Wohnung nach dem Bundesmeldegesetz) in Mecklenburg-Vorpommern haben. Familienangehörige (Kernfamilie) sind hierbei Ehegatten, eingetragene Lebenspartner, Lebensgefährten, Kinder, Eltern und Großeltern. Ein solcher Familienbesuch ist jeweils auch zusammen mit dem Ehegatten, eingetragenen Lebenspartner oder Lebensgefährten möglich, sofern häusliche Gemeinschaft besteht.
Das Verbot gilt nicht für Umzüge nach Mecklenburg-Vorpommern, die unaufschiebbar sind.

Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage vor dem beabsichtigten Besuch in einem internationalen Risikogebiet oder in einem besonders betroffenen Gebiet der Bundesrepublik Deutschland aufgehalten haben, ist für die Dauer von 14 Tagen ab Rückkehr aus diesen Ländern bzw. diesen Gebieten eine Reise für die Ausübung beruflicher Tätigkeiten und zu privaten Besuchen bei Familienangehörigen untersagt. Die Einstufung der Risikogebiete richtet sich nach den tagesaktuellen Festlegungen des Robert-Koch-Instituts.

Personen, die sich in Mecklenburg-Vorpommern aufhalten und für die keine zuvor aufgeführte Ausnahme gilt, haben unabhängig vom Tag ihrer Einreise das Land Mecklenburg-Vorpommern unverzüglich zu verlassen.

Können derzeit in Binz Trauungen durchgeführt werden?

Trauungen sind im engsten Familienkreis unter Beachtung der gestiegenen Hygieneanforderungen und Einhaltung des Mindest-abstandes von 1,5 Metern grundsätzlich zulässig. Brautpaare und Gäste der Hochzeit unterliegen jedoch den Reisebeschränkungen der SARS-CoV-2 –Verordnungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Die Trauung findet ausschließlich im Hochzeitszimmer im Haus des Gastes und auf dem Müther-Turm statt.

Die Trauung beschränkt sich auf den formellen Verwaltungsakt (Abgabe des Ja-Wortes, Verlesen der Niederschrift zur Eheschließung, ggf. Ringwechsel, Unterschriftsleistung).

Können derzeit in Binz Beisetzungen durchgeführt werden?

Beisetzungen sind im engsten Familienkreis unter Beachtung der gestiegenen Hygieneanforderungen und Einhaltung des Mindest-abstandes von 1,5 Metern zulässig.

28.04.2020 Allgemein

Wegweiser

Das Logo der Gemeinde Binz

Behörde
Gemeinde Ostseebad Binz

Jasmunder Straße 11
18609 Ostseebad Binz

Tel: +49 (0) 38393 / 374-0
E-Mail

Bürgertelefon

Mit der Rufnummer 115 können Bürgerinnen und Bürger sowie die Wirtschaft unkompliziert qualifizierte Informationen abrufen.

Offizielle Sprechzeiten

Dienstag:
09:00 – 12:00 & 13:00 – 17:00
Donnerstag:
09:00 – 12:00 & 13:00 – 16:00
sowie nach vorheriger Vereinbarung