Das Logo des Fachbereichs Planen und Bauen invers

Informationen zum Coronavirus
Finanzielle Unterstützungen für Arbeitnehmer_innen

Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden unterschiedliche Möglichkeiten zur Sicherung ihrer Existenz angeboten. Wir bieten Ihnen Unterstützung bei der Antragstellung. Rufen Sie uns dazu gern an: 038393 374 20

Antrag auf Befreiung/Ermäßigung des Rundfunkbeitrags (GEZ)

Für eine Befreiung von der Rundfunkbeitragspficht bzw. für eine Ermäßigung des Rundfunkbeitrags muss eine der folgenden Voraussetzungen vorliegen: Der Erhalt von Sozialleistungen, Ausbildungsförderung oder das Vorliegen gesundheitlicher Einschränkungen. Den Antrag finden Sie hier.

Antrag auf Wohngeld

Wohngeld kann für Mietwohnungen als Mietzuschuss sowie für Eigenheime und Eigentumswohnungen als Lastenzuschuss gewährt werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Antrag auf Kinderzuschlag

Den Kinderzuschlag gibt es zusätzlich zum Wohngeld und Kindergeld, bei Einkommensgrenzen für Alleinstehende bis 600€ und bei Paaren bis 900€. Den Antrag finden Sie hier. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, den Anspruch auf Kinderzuschlag online zu prüfen sowie den Antrag online zu stellen.

Antrag auf Eltern-Entschädigung

Für erwerbstätige Sorgeberechtigte, die ihre Kinder wegen Schul- und Kita-Schließungen selbst betreuen müssen, bietet das Infektionsschutzgesetz mit der Eltern-Entschädigung eine Möglichkeit der Lohnfortzahlung. Der Antrag auf Eltern-Entschädigung muss vom Arbeitgeber gestellt werden. Den Antrag finden Sie hier.

Kündigungsschutz von Mieterinnen und Mietern

Aufgrund von Mietschulden aus dem Zeitraum zwischen dem 1. April 2020 und dem 30. Juni 2020 dürfen Vermieter das Mietverhältnis nicht kündigen, sofern die Mietschulden auf den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie beruhen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zahlungsaufschub für Verbraucherinnen und Verbraucher

Zugunsten von Verbraucherinnen und Verbrauchern und Kleinstunternehmen wird vorübergehend die Möglichkeit des Zahlungsaufschubs geschaffen, soweit Leistungspflichten wegen der Folgen der COVID-19-Pandemie derzeit nicht erfüllt werden können. Insbesondere sollen Leistungen der Grundversorgung wie Strom oder Telekommunikation nicht unterbrochen werden, wenn Zahlungspflichten krisenbedingt nicht geleistet werden können. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zahlungsaufschub für Verbraucherdarlehen (Ratenzahlungen)

Zahlungspflichten aus Verbraucherdarlehensverträgen, die bis zum 30. Juni 2020 fällig werden, können gesetzlich für drei Monate pausiert werden, wenn infolge der Pandemie nicht gezahlt werden kann. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Erleichteter Zugang zu finanziellen Leistungen durch das Sozialschutz-Paket

Durch das Sozialschutz-Paket gelten für die Grundsicherung neue Regeln: Wenn Ihr Bewilligungszeitraum zwischen dem 01.03.2020 und dem 30.06.2020 beginnt, dürfen Sie Erspartes (Vermögen) in den ersten 6 Monaten, in denen Sie die Leistungen erhalten, behalten soweit nicht eine besondere Höchstgrenze überschritten wird. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ein Vorschaubild

Einladung zum Haupausschuss am 30.01.2023

Der Bürgermeister lädt zur 29. öffentlichen Sitzung des Hauptausschusses der 7. Wahlperiode recht herzlich ein. Sie findet am Montag, den 30. Januar um 18:30 Uhr im Haus des Gastes statt...

mehr erfahren

24.01.2023

Ein Vorschaubild

Informationen zur Grundsteuerreform

Wenn Sie am 01.01.2022 Eigentümerin oder Eigentümer von Grundbesitz in Mecklenburg-Vorpommern waren, sind Sie verpflichtet, bis zum 31.01.2023 eine Erklärung...

mehr erfahren

23.01.2023

Ein Vorschaubild

Geänderte Öffnungszeiten nach Weihnachten

mehr erfahren

15.12.2022