Das Logo der Gemeinde Binz invers

Nachrichten
Vorsicht vor haarigen Raupen in Prora

Im Küstenschutzwald in Prora sind die Raupen des Kiefern-Prozessionsspinners entdeckt worden. Die Haare der Raupen können nach Berührung Hautreizungen und allergische Reaktionen hervorrufen.

Einheimische und Urlauber hatten die Raupen im Küstenschutzwald in Prora auf Höhe der Jugendherberge entdeckt und die Kur- bzw. Gemeindeverwaltung informiert. Mitarbeiter der Kurverwaltung stellten daraufhin umgehend Hinweis-Schilder an dem Strandabschnitt auf und setzten sich mit dem Gesundheitsamt in Verbindung. Durch das Gesundheitsamt werden Arztpraxen und weitere Behörden über das Vorkommen der Raupen in Prora informiert.

Der Kiefern-Prozessionsspinner ist ein Schmetterling, der laut Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen trockensandige Kiefernwälder, wie etwa Dünenaufforstungen als Lebensraum bevorzugt. Von den Raupen des Kiefern-Prozessionsspinners kann Gefahr ausgehen, da sie ihre sogenannten Brennhaare absondern. Die Härchen können durch Wind verteilt und nach Berührung beim Menschen Hautreizungen und allergische Reaktionen auslösen.

Informationen des Landkreises Vorpommern-Rügen zum Kiefernprozessionsspinner

Neben Auskünften zum Lebensraum, zu Merkmalen und der Lebensweise werden auch mögliche Krankheitserscheinungen und empfohlene Vorsichtsmaßnahmen benannt:

Merkblatt-LK-VR-Kiefernprozessionsspinner

13.07.2020 Allgemein

Wegweiser

Das Logo der Gemeinde Binz invers

Behörde
Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Sachbearbeiter

Lutz Reuter
Zimmer 112
Tel. +49 (0) 38393 / 374-49
E-Mail

Offizielle Sprechzeiten

Dienstag:
09:00 – 12:00 & 13:00 – 17:00
Donnerstag:
09:00 – 12:00 & 13:00 – 16:00
sowie nach vorheriger Vereinbarung